... singend Brücken bauen

Sing-Anlässe planen

Das gemeinsame Singen im öffentlichen Raum stellt eine besondere Herausforderung dar – mit ihren unerwarteten Geschenken und berührenden Erlebnissen, welche man im geschützten Raum der Singgruppe so nicht haben könnte. Die folgenden Gedanken und Checklisten sollen Unterstützung geben für die Planung und Durchführung solcher Anlässe. 
Der Phantasie sind betreffend Aktionsthemen und -formen keine Grenzen gesetzt. Im Zentrum aller StimmVolk.ch-Anlässe steht jedoch immer das gemeinsame Singen, welches ergänzt werden kann mit weiteren kreativen Aktivitäten, Erlebnismöglichkeiten oder Denkanstössen. Die Anlässe sollen den Grundhaltungen und Werten von StimmVolk.ch entsprechen.
"Gelingt es uns, Brücken zu bauen!?"
ist eine passende Hauptprüffrage bei allen Sing-Anlässen. Das betrifft die Liederwahl, die Anlassgestaltung und -inhalte, so wie unser persönliches Sein und Verhalten.

Anlässe unter dem "Dach" von StimmVolk.ch
Singanlässe können von StimmVolk.ch, einer regionalen StimmVolk-Singgruppe oder von einzelnen und Kleingruppen lanciert werden.  

WICHTIG: Vor der Planung eines mit StimmVolk.ch verbundenen Singanlasses in der Öffentlichkeit unbedingt Checkliste & Tipps lesen und frühzeitig Kontakt aufnehmen mit 
Karin Jana Beck, 052 222 79 65, agenda@stimmvolk.ch
  –  für Inspirationen, Unterstützung und Vernetzung. Die Checkliste zu lesen lohnt sich auch, wenn eine Singgruppe "nur" als Abschluss ihres Singabends für eine halbe Stunde nach draussen singen geht, denn wie gesagt stellt das Singen im öffentlichen Raum eine besondere Herausforderung dar. 

Anlässe in Zusammenarbeit mit anderen Gruppen und Organisationen
StimmVolk.ch kann auch von bestehenden Organisationen, Initiativen und Institutionen angefragt und eingeladen werden - zum Singen oder Singanleiten an deren Anlässen.
Einige unserer konkreten Angebote an Organisationen 
Natürlich müssen Anliegen und Haltungen solcher Gruppierungen weitgehend stimmvolk.ch-kompatibel sein. Solche "externe" Engagements (z.B. an Tagungen, Festen, Feiern, ...) können bezahlt sein, wobei der Hauptteil der Gage an die beteiligten Singanleitenden und Organisierenden geht und ein frei absprechbarer Teil an StimmVolk.ch .


INSPIRATION

Verschiedene Schwerpunkte bei Sing-Anlässen

Besondere, zusätzliche Sing-Anlässe (auch zu bestimmten Themen oder Anliegen) können drinnen, in der Singgruppe oder auch draussen, in der Öffentlichkeit stattfinden. Das Singen im öffentlichen Raum fordert mehr heraus, ermöglicht jedoch auch neue, oft berührende Erlebnisse, welche man drinnen, im geschützteren Raum nicht erfahren könnte.

Die Beispiele von Anlässen sollen als Inspiration dienen:

Singen aus Freude und zur Belebung des öffentlichen, akustischen Raumes / Einladen der PassantInnen zum gemeinsamen Singen 
Bei dieser niederschwelligsten Art der StimmVolk.ch-Aktionen wird das Singen um des Singens Willen – ohne spezifischen thematischen Bezug – gepflegt und Singfreude an sich erlebbar gemacht. 

  • Beispiele: Singen in Fussgängerzonen, auf öffentlichen Plätzen, in Höfen, in der Natur, ... / an besonderen Veranstaltungen und Anlässen (Dorffesten, ...) / …
  • Erfahrungen: Bei einem SchweizerLied singt plötzlich eine vorbeigehende Gruppe des Trachtenvereins mit. / Ein türkischer Mann hat Tränen in den Augen, als es eines seiner Lieblingslieder aus der Jugendzeit hört. ...


Einem HerzensAnliegen oder Thema die Stimme geben  

Hier stehen aktuelle gesellschaftliche, kulturelle, politische, ethische und ökologische Themen und Anliegen im Zentrum. Je nach Situation hat hier auch die gewaltfreie Äusserung der eigenen Befindlichkeit Platz.  

  • Beispiele: GrossSingen "La paz cantamos" in Bern (Thema Frieden) / Singen an einem Fluss, an dem viele uralte Bäume gefällt werden sollen, um einer Schnellumfahrungsstrasse Platz zu machen / Singen für ein griffiges Klimaabkommen – Singen für gute Luft / Harmonisieren von belasteten Orten in der Stadt oder in der Natur /...
  • Erfahrungen: Erleben, dass das Singen auch in stark emotionalen Themen unterstützend wirkt, auf der 'gewaltfreien Spur' zu bleiben, und dass ein Lied auch ein tragfähiges Gefäss bilden kann, die eigenen Gefühle zum Ausdruck zu bringen, zu klagen ohne anzuklagen, direkt und "kritisch" zu sein ohne jemanden persönlich abzuwerten, ...


Singend in Kontakt treten & klingende Brücken bauen  

Hier kommt die verbindende, integrative Kraft des Singens explizit zum Tragen, sei es aus Dankbarkeit heraus oder mit einem persönlichen Anliegen. Unterstützt durch das Singen versucht StimmVolk.ch die respektvolle Kommunikation und das Einander-Zuhören anzuregen und die Fronten aufzuweichen. 

  • Beispiele: einem unterirdischen 'Trinkwasser-See' singend danken / Ständchen vor dem Hauptposten der Stadtpolizei als Dank für deren anspruchsvolle, herausfordernde Aufgabe / Singen am 1. Mai-Umzug zwischen Gewerkschaftsleuten und dem schwarzen Block / den 'Atom-Drachen' in Mühleberg besuchen und ihn teilhaben lassen an unserem Respekt gegenüber seiner enorm grossen Kraft, welche uns verletzlichen Menschen zugleich auch Angst und Sorge bereitet – ihn bitten, uns zuzuhören und das Gehörte auf sich wirken zu lassen, ...
  • Erfahrungen: Berührtheit der PolizistInnen, die sagen, dass ihnen noch nie auf diese überraschende und schöne Art gedankt wurde / Beim 1. Mai gesellen sich neben PassantInnen auch GewerkschafterInnen und einige junge Menschen des Schwarzen Blockes dem Singen an, ein farbiges Bild (inkl. schwarz) / gemeinsam in einem angstbesetzten Thema etwas Sinnlich-Beseeltes unternehmen, statt in Ohnmacht und Resignation zu erstarren, ... 




Wenn ich einen grünen Zweig im Herzen trage,
wird sich ein Singvogel darauf niederlassen.

Chinesisches Sprichwort