... singend Brücken bauen

S isch itz Zyt   M: „Zulayashie“ trad. Burjatien (Mongolen in Russland) 
T: Matthias Gerber & Karin Jana Beck
... herzlichen Dank an  Irene Mazza: 1.Strophe/4.Zeile, Daniel Freund, Andi Vettiger und Aila Weisshaupt für die hilfreichen Feedbacks und Ideen bei der 'Geburt' des Textes
>> für Hörprobe & PDF-Textblatt: runterscrollen

1.
‘S isch itz Zyt, dass mir begriffe
‘s bruucht nid viu, zum z‘fride sy
ja, dr würklech Riichtum chunnt vo Inne
das isch z’Gheimnis vo der Wäut
2.
‘S isch itz Zyt, dass mir üs gschpüre
ds Härz uf-tüe für Fröid u Leid
Mitgfüel ha fü.r aui Wäse uf der Wäut
aui wei doch glücklech sy
3.
‘S isch itz Zyt, dass mir erwache
häreluege was grad louft
offe sy für ne Vilfalt vo Gedanke
mönschlich, muetig, ufrächt, klar
4.
‘S isch itz Zyt, dass mir erkenne
ja, wie wichtig Fründschaft isch
töif verbunde si mit üsne Härze
schänkt Vertroue, Wermi, Fröid
5.
‘S isch itz Zyt, dass mir dra gloube
dass dr Fride müglech isch
mir sy Schwöschtere, Brüeder, schtöh itz zäme
Hand in Hand – e grosse Tanz
6.
‘S isch itz Zyt, dass mir erläbe
dass mir ei Familie sy
Pflanze, Tier u Mönsche, Ärde, Wasser, Füür,
Wind, Natur – e grosse Gsang
7.
‘S isch itz Zyt, dass mir e.rschaffe, e
nöiji Wäut mit andre Wärt
Wo nid Riichtum regiert u Macht u Schicherheit,
sondern ds Läbe mit Cho u Gah

Übersetzung
1.
Es ist jetzt Zeit, dass wir begreifen
es braucht nicht viel, um zufrieden zu sein
ja, der wirkliche Reichtum kommt von Innen
das ist das Geheimnis der Welt
2.
Es ist jetzt Zeit, dass wir uns spüren
das Herz öffnen für Freude und Leid
Mitgefühl haben für alle Wesen auf der Welt
alle möchten doch glücklich sein
3.
Es ist jetzt Zeit, dass wir erwachen
hinschauen, was gerade läuft/sich ereignet
offen sein für eine Vielfalt von Gedanken
menschlich, mutig, aufrecht, klar
4.
Es ist jetzt Zeit, dass wir erkennen
ja, wie wichtig Freundschaft ist
tief verbunden sein mit unseren Herzen
schenkt Vertrauen, Wärme, Freude
5.
Es ist jetzt Zeit, dass wir daran glauben
dass der Frieden möglich ist
wir sind Schwestern, Brüder, stehen jetzt zusammen
Hand in Hand – ein grosser Tanz
6.
Es ist jetzt Zeit, dass wir erleben
dass wir eine Familie sind
Pflanzen, Tiere und Menschen, Erde, Wasser, Feuer
Wind, Natur – ein grosser Gesang
7.
Es ist jetzt Zeit, dass wir erschaffen,
eine neue Welt mit anderen Werten,
in welcher nicht Reichtum regiert und Macht und Sicherheit,
sondern das Leben mit Kommen und Gehen.

Aussprache
Berndeutsch (Schweizer-Dialekt)

Takt
Strophen: 6/4 
Instrumental-Lalala-Teil: 8/4

Tonart / Anfangstöne
H-Moll:
Strophe: h d fis. fis  /  Lalala-Teil:  fis d h_
C-Moll:
Strophe: c es g. g  /  Lalala-Teil:  g es c_
D-Moll:
Strophe: d f a. a  /  Lalala-Teil: a f d_

Akkorde
H-Moll:
Text (6/4): - hm D em.G  hm – em hm em.G hm 
Instrumental (8/4):  - hm D E.G/A hm – em hm E hm
C-Moll:
Text (6/4): - cm  Es  fm.As cm – fm cm  fm.As cm     
Instrumental (8/4): - cm Es F.As/B cm – fm cm F cm
D-Moll:
Text (6/4): - dm  F  gm.B dm – gm dm  gm.B dm       
Instrumental (8/4):: - dm F G.B/C dm – gm dm G dm     

mögliche Gestaltung des Liedes
Die Gruppe kann auch einfach 'nur' den Refrain (lalalaj ...) zwischen den Strophen singen.

Einstimmiges Lied - hier in H-Moll  >>ACHTUNG Taktwechsel: Strophe (6/4) & Refrain (8/4)
(... natürlich kannst du das Lied auch in einer höheren Tonart singen >siehe oben)
In der Aufnahme unten: Strophen 1,2,4,5 & 6 - Strophen 3 & 7 kamen später dazu
langsam gesungener Refrain (8/4-Takt)
Quelle
M: Internet / T: unsere Herzen

Themen
Diversität
Familie, Weltfamilie
Freundschaft
Frieden
Gedankenvielfalt
Gefühle
Gesang
Herzöffnung
Mitgefühl
Natur, wieder Teil der Natur werden
Reichtum, im Innern
Solidarität
Tiefe
Ubuntu, Eine-Welt
Verbundenheit
Vertrauen
Wachheit
Wärme